Maifeiern müssen abgesagt werden / Neuer Termin für Osterfeuer frühestens im Herbst

17.04.2020

Die Hauptverwaltungsbeamten der Städte und Gemeinde im Landkreis Aurich haben in Abstimmung mit dem Landrat Olaf Meinen und weiteren Vertretern des Landkreises folgende Entscheidungen getroffen: 

  • Die Maibaumfeiern müssen in diesem Jahr ausfallen. Grundlage der Entscheidung ist die Niedersächsische Verordnung über die Beschränkung sozialer Kontakte. 
    Zu weiteren geplanten Veranstaltungen wird es in nächster Zeit Entscheidungen geben.

  • Die am vergangenen Wochenende nicht abgebrannten Osterfeuer können als Brauchtumsfeuer zu einem späteren Zeitpunkt, frühestens im Herbst 2020, abgebrannt werden. Der Termin wird dann zeitnah von den Ordnungsämtern bekanntgegeben. 

  • Die Rathäuser im Landkreis Aurich bleiben weiterhin, zunächst bis zum 3. Mai für den Publikumsverkehr geschlossen. In dringenden Fällen können aber telefonisch Besuchstermine vereinbart werden. 
    Wie gewohnt erreichen Sie die Gemeindeverwaltung Ihlow telefonisch unter 04929/89-0 sowie per Mail an rathaus(at)ihlow.de

Die Hauptverwaltungsbeamten der Städte und Gemeinden im Landkreis Aurich danken allen Bürger*innen für die Einhaltung der vorgegebenen Abstands- und Kontaktbeschränkungen, vor allem am Osterwochenende. 

Aktuelles aus Ihlow

Alle Nachrichten ansehen
Ist mein Dach für eine Solaranlage geeignet?

Ist mein Dach für eine Solaranlage geeignet?

Der Landkreis Aurich hat ein Solardachkataster für das gesamte Kreisgebiet veröffentlicht.

Dieses Solardachkataster gibt jedem Gebäudeeigentümer, privat wie gewerblich, eine erste Einschätzung an die Hand, ob und in welcher Größenordnung das eigene Dach für die Erzeugung solarer Energie geeignet ist.

weitere Informationen

Start der Wunschbaum-Aktion

Start der Wunschbaum-Aktion

Wunschbaum im Foyer des Ihlower Rathauses aufgestellt.

Ab Mittwoch, den 23.11.2022 hängen die Wunschzettel der Kinder anonymisiert am Weihnachtsbaum im Foyer des Rathauses der Gemeinde Ihlow und können dort abgeholt werden. 

weitere Informationen

Grundsteuerreform in Niedersachsen

Grundsteuerreform in Niedersachsen

Wer zum 01.01.2022 Eigentümer eines bebauten / unbebauten Grundstücks oder eines Betriebs der Land- und Forstwirtschaft in Niedersachsen war, ist verpflichtet, eine Grundsteuererklärung abzugeben.

Die Abgabe der Grundsteuererklärung an das Finanzamt erfolgt in der Zeit vom 01.07.2022 bis zum 31.01.2023 ausschließlich online über ELSTER.

weiterlesen