Erweiterung des Schulgebäudes

Bereits zum 01.08.2016 wurde die Integrierte Gesamtschule „Hermann-Tempel-Schule“ gegründet. Eine IGS stellt andere Voraussetzungen an die benötigten Räumlichkeiten, als eine KGS. Eine IGS basiert auf dem sogenannten Jahrgangsprinzip, wonach die jeweiligen Jahrgänge in einem abgeschlossen Trakt oder zumindest räumlich nahe beisammen unterrichtet werden. Jeder Jahrgang stellt gewissermaßen eine kleine Schule für sich selbst dar.

Um die Anforderungen zu erfüllen, war es notwendig Räumlichkeiten zu schaffen.  

Dort wo im Januar 2018 noch die alte Turnhalle stand, ist ein vollverklinkerter Schulbau mit einem Satteldach entstanden. Das Gebäude fügt sich in das Ensemble der übrigen Schulbauten nahtlos ein. Im Neubau sind vorhanden:

  • Im Obergeschoss ein Trakt mit vier Unterrichtsräumen, zwei Differenzierungsräumen, einer Lehrerstation inklusive Büro für den Jahrgangsleiter und ein EDV-Raum
  • Im Erdgeschoss ein EDV-Raum mit Sammlung, zwei Räume für den Kunstunterricht mit Sammlung, ein Gemeinschaftsraum zur Nutzung der Schule und des hiesigen Sportvereins, Dusch- und Umkleidekabinen, sowie Sanitäre Anlagen mit Behindertentoilette
  • Lagerräume für Reinigungsutensilien
  • ein Personenaufzug.

Auch die Außenanlagen rund um den Neubau wurden neu gestaltet. Auf dem Schulhof wurde eine große Fläche, welche bislang abgesenkt war, auf das Niveau des übrigen Schulhofes ausgefüllt und neu gepflastert. Zudem wurde eine große Fläche in Richtung des Busbahnhofes neu gestaltet und gepflastert.

Der Neubau wurde Anfang August 2019 der Schule zur Nutzung übergeben. Am Donnerstag, den 7. November 2019 fand die offizielle Einweihung des Gebäudes statt. Nach einer Begrüßungsrede von Herrn Schulleiter Tautz überbrachte Landrat Olaf Meinen ein besonderes Gastgeschenk.
Er versprach, dass das alte Bushaltehäuschen noch im November durch ein neues modernes Glaswartehäuschen ersetzt wird. Schulleiter Herr Tautz hatte sich während der Ausschusssitzung für Bildung, Jugend und Sport über den alten, maroden Zustand der Bushaltestelle am Schulhof beklagt.

Auch Wiard Siebels, Mitglied des Landtages, nahm als Vertreter von Herrn Kultusminister Grant Hendrik Tonne an der Eröffnungsfeier teil. Der ursprünglich geladene Kultusminister musste wegen eines dringenden Termins kurzfristig absagen. Um den Kultusminister nach Ihlow zu locken, überreichte der Landtagsabgeordnete Wiard Siebels ein Glas Nutella an Herrn Schulleiter Tautz. Das Nutella-Glas ist bis August 2020 haltbar. Der Landtagsabgeordnete Wiard Siebels ist sich sicher, dass Herr Kultusminister Tonne noch vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums Ihlow besucht haben wird. 

Bildergalerie

Aktuelles aus Ihlow

Alle Nachrichten ansehen
Tag gegen Gewalt an Frauen

Tag gegen Gewalt an Frauen

Jedes Jahr im Herbst, wenn es draußen ungemütlich wird und man sich eigentlich lieber ins Haus zurückzieht, stehen überall auf der Welt Frauen auf, um auf ein drängendes Problem aufmerksam zu machen: Am 25. November findet bereits seit vielen Jahren der Tag gegen Gewalt an Frauen statt. 

weiterlesen