Klosterstätte Ihlow

Über die Wipfel von Buchen, Eichen und Linden erhebt sich eine Teilrekonstruktion der früheren Zisterzienserabtei "Schola DeI" (zu Deutsch: Schule Gottes). Stahl und Holz bilden Pfeiler, das Gewölbe sowie den Dachreiter des einst größten Gotteshauses zwischen Bremen und Groningen nach. Im unterirdischen „Raum der Spurensuche“ finden Sie eine Kombination aus Ausstellungsraum mit archäologischen Grabungsfunden und einer Stätte für Spiritualität.

Zum Gelände gehören außerdem der Klostergarten, das Backhaus, die Lindenallee, sowie das historische Forsthaus in dem ein Café sowie ein Klosterladen mit regionalen Produkten und Kunsthandwerk untergebracht ist. Für Besucher ist die Klosterstätte das ganze Jahr über frei zugänglich (Eintritt frei).

Mehr Informationen zur Klosterstätte und regelmäßigen Veranstaltungen unter: www.kloster-ihlow.de.

Anmeldungen zu Führungen bei Barbara Ruhr unter Telefon: 04929-89103


Bildergalerie


Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Klosterstätte

Bernhard Buttjer

Vorstand "Klosterverein Ihlow e.V."

Telefon: 04934 - 63 20
Email: bernhard.buttjer(at)gmx.de

Aktuelles aus Ihlow

Alle Nachrichten ansehen
Die Klosterstätte Ihlow in Corona-Zeiten

Die Klosterstätte Ihlow in Corona-Zeiten

Auch die Klosterstätte Ihlow wurde von den Auswirkungen der Corona-Pandemie getroffen. Klostervereinsvorsitzender Bernhard Buttjer, Irmgard Reuter (Klostercafé) sowie Anna Buttjer und Dagmar Brüdigam (Klosterladen) berichten...

weiterlesen