Allgemeine Informationen zu Baumaßnahmen

01.08.2019
Grundschule Riepe

Grundschule Riepe

Brandschutzmaßnahmen Grundschule Riepe

Bei einer Brandschau wurden auf Grund von Änderungen der niedersächsischen Bauordnung Mängel an der Ausgestaltung der Fluchtwege bei der Grundschule Riepe festgestellt. So müssen z.B. Treppenhäuser brandsicher abgetrennt werden und auch im Bereich der Pausenhalle verschiedene Bauteile brandsicher hergestellt werden.

 

Brandschutzmaßnahmen Grundschule Westerende

Bei der Brandschau wurden bei der Grundschule Westerende einige Mängel im Besonderen bei der Abtrennung des Treppenhauses von den notwendigen Fluchtwegen festgestellt, die behoben werden müssen. Hierzu müssen an mehreren Stellen große Türelemente eingebaut, Rauch- und Wärmeabzug und Abschlüsse des Treppenhauses völlig neu geschaffen werden.

 

Kindergarten Riepe – Anbau Verwaltungstrakt

Im Laufe der Jahre ist der Kindergarten Riepe stetig gewachsen. 2012 erhielt er zwar einen Anbau für die neu eingerichtete Kinderkrippe, im Zuge der Erweiterung der Betreuungsangebote waren jedoch nach und nach die vorhandenen Verwaltungs- und Aufenthaltsräume der Mitarbeiter zu Betreuungszwecken umgenutzt worden. Auf diese Räumlichkeiten kann nicht verzichtet werden ohne die Betreuungsqualität zu beeinträchtigen.

Deshalb erhält der Kindergarten Riepe nun einen neuen Verwaltungstrakt mit Mitarbeiteraufenthaltsraum und Sanitäreinheit. Gleichzeitig wird der Parkplatz verlegt und erweitert. Um den Fußgängerverkehr vom Baustellenbereich fern zu halten wird für die Dauer der Bauzeit ein Zugang von der Straße "Am grauen Stein" aus über eine Brücke über den Graben direkt zum Haupteingang des Kindergartens eingerichtet.

Die Bauarbeiten haben in der 28. KW begonnen und werden ca. 1 Jahr dauern.

 

Grundschule Weene

In den vergangenen Jahren wurden bereits die Schüler-WC´s der Grundschulen in Simonswolde, Riepe und Westerende saniert. Die WC-Anlagen der Grundschule in Weene sind nun dieses Jahr an der Reihe. Ein Behinderten-WC muss wie vorgeschrieben neu eingerichtet werden, ein adäquater Putzmittelraum für die Reinigungskräfte wird eingerichtet und ein zusätzlicher kleiner Besprechungsraum wird hergestellt. Um dies alles möglich zu machen wird der gesamte Bereich der alten WC-Anlagen entkernt und neu aufgebaut. Die Arbeiten werden vom Bauhof der Gemeinde durchgeführt. Um während der Bauzeit ausreichend Toiletten zur Verfügung zu haben wurden Toilettencontainer angemietet.

Die Arbeiten haben in der 27. KW begonnen und werden ca. drei Monate in Anspruch nehmen.

 

Krippe Ihlowerfehn

Die Entwicklungs- und Dienstleistungsgesellschaft Ihlow mbH (EDI) baut im Auftrag der Gemeinde Ihlow im Ortsteil Ihlowerfehn eine neue Kinderkrippe.
Der Bau erfolgt als Erweiterung an den Kindergarten "Meerhuuske" in der Von-Senden-Str. 8. Durch den Bau entstehen 15 neue Krippenplätze für die Betreuung von unter dreijährige Kinder.
Der erste Spatenstich erfolgte im April 2019, die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2020 geplant. Durch die trockene Witterung und die gut und zuverlässig arbeitenden Baufirmen vor Ort befindet man sich bei den Bauausführungen im Zeitplan.

Aktuelles aus Ihlow

Alle Nachrichten ansehen
Stellenausschreibung

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Ihlow sucht zum Einsatz auf dem Bauhof zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Pflasterer (m/w/d).
Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. 

 

weiterlesen

Absage des Fuchsienlaufs

Absage des Fuchsienlaufs

Der Fuchsienlauf in der Gemeinde Ihlow ist weit über die ostfriesischen Grenzen bekannt und ein großer Publikumsmagnet. Doch leider kann der Fuchsienlauf in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Situation nicht durchgeführt werden.

weiterlesen