Haltestelle in Ihlow modern und barrierefrei ausgebaut

01.12.2023

Bei der Einweihung des IGS-Erweiterungsbaus in Ihlow im Jahr 2019 hatte Landrat Olaf Meinen den Ersatz des alten Buswartehäuschens am Schulzentrum durch ein modernes Glaswartehäuschen zugesagt. Die Umsetzung ließ sich dann zwar nicht so schnell realisieren, wie damals gedacht, inzwischen wurde die Buswendeanlage aber vollständig umgestaltet und Mitte August ihrer Bestimmung übergeben. Jetzt nahm der Landrat das Ergebnis gemeinsam mit dem Ihlower Bürgermeister Arno Ulrichs, Schulleiter Günter Tautz und Dennis Groen von der ausführenden Firma Geo Bau GmbH aus Georgsheil in Augenschein. „Das ist richtig gut geworden“, lautete die einhellige Meinung.

Rund 348.500 Euro hat die Umgestaltung insgesamt gekostet. Ziel war es, die Sicherheit an der Bushaltestelle zu verbessern und zugleich die Attraktivität des ÖPNV zu steigern. Zu diesem Zweck wurden die 2,50 Meter breiten Fahrgast-Warteflächen mit roten Steinen gepflastert und mit einem Leitsystem für blinde und sehbehinderte Menschen ausgestattet, die Haltepositionen für die Busse ausgebaut sowie Niederflurbusbordsteine für einen barrierefreien Einstieg gesetzt. Drei transparente, jeweils 6,30 x 1,80 Meter große Wartehäuschen schützen die Fahrgäste nun vor Wind und Wetter.

Lediglich die digitalen Informationstafeln fehlen noch. Mit ihrer Hilfe können die Passagiere dann auch direkt über eventuelle Verspätungen oder Betriebsstörungen informiert werden. 

Text und Foto: Landkreis Aurich

Aktuelles aus Ihlow

Alle Nachrichten ansehen