Wie soll sich das Fehngebiet weiterentwickeln? Ihre Ideen sind gefragt!

17.11.2021

Mit Hilfe des LEADER-Förderprogramms wurden im vergangenen Förderzeitraum rund 65 Projekte gefördert, die der Verbesserung der Lebensqualität im Fehngebiet als ländlicher Raum dienen.

Die Leader-Region Fehngebiet bewirbt sich derzeit um die Aufnahme in die neue Leader-Förderperiode von 2023 bis 2027. Dazu wird ein neues regionales Entwicklungskonzept (REK) erstellt.

LEADER lebt durch die Beteiligung der Menschen aus der Region – sowohl bei der Konzepterstellung als auch später bei der Auswahl der Projekte. Den Startschuss für die Beteiligung macht eine Online-Umfrage, bei der alle Menschen im Fehngebiet zum Mitmachen aufgerufen sind.

Hier geht’s zur Umfrage: https://fg.umfrage-rek.de

Beteiligen Sie sich jetzt und nutzen Sie die Chance einen Teil der zukünftigen nachhaltigen Regionalentwicklung mitzugestalten. 

Aktuelles aus Ihlow

Alle Nachrichten ansehen
Start der Wunschbaum-Aktion

Start der Wunschbaum-Aktion

Ab Montag, den 29.11.2021 hängen die Wunschzettel der Kinder anonymisiert am Weihnachtsbaum im Foyer des Rathauses der Gemeinde Ihlow und können dort abgeholt werden. Bitte beachten, dass zum Einlass evtl. geklingelt werden muss.

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Gewalt gegen Frauen passiert überall, in der Öffentlichkeit und im privaten Bereich. Sie ist KEINE Privatsache, sondern ein gesellschaftlicher blinder Fleck. Die Fahnen von Terre des Femmes setzen jedes Jahr ein sichtbares Zeichen für den „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ am 25. November. 

weiterlesen

Freihaltung des Lichtraumprofils an Straßen

Freihaltung des Lichtraumprofils an Straßen

Um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten, ist jetzt die Zeit für Eigentümer von Anpflanzungen jeglicher Art, durch Freischneiden des Lichtraumprofils einen verkehrssicheren und gefahrenfreien Zustand der Straßen herzustellen. Dieser Pflicht sollte in der vegetationsfreien Zeit vom 1. Oktober bis zum 28. Februar eines jeden Jahres nachgekommen werden. 

weiterlesen