Aktuelles zum Thema Corona vom 23.06.2020

23.06.2020

Angesichts der aktuellen Entwicklung gelten folgende neue Regelungen in der Gemeinde Ihlow:  

  • Die Besuche von Ortsbürgermeister*innen zu Alten- und Ehejubiläen werden bis zum 30.09.2020 weiter ausgesetzt.

  • Auf die Einziehung der Gebühren für Kita´s wird auch für den Monat Juni verzichtet. Ab Juli werden die Gebühren aufgrund der Rückkehr in den Regelbetrieb wieder erhoben.

  • Mit dem Gemeindebrandmeister wurde über die Wiederaufnahme des Übungsbetriebes gesprochen. Unter Einhaltung der Vorgaben sind Übungsdienste ab kommender Woche wieder möglich.

  • Die Sport-, Boßel- und Tennisheime sind ab sofort wieder für Vorstands- und Gremiensitzungen geöffnet. Natürlich müssen auch die Abstandregeln und Hygienemaßnahmen beachtet werden. Veranstaltungen, Mannschaftssitzungen und sonstige Zusammenkünfte bleiben verboten. 

  • Die Turnhallen der Gemeinde Ihlow bleiben bis auf Weiteres für den Sportbetrieb geschlossen.


Bürgermeister Johann Börgmann weist darauf hin, dass wir auch aufgrund der bisher getroffenen Entscheidungen weitestgehend milde durch die Pandemie gekommen sind. Gleichzeitig appelliert er  an alle Mitbürger*innen, aber auch an die Gäste, sich weiterhin an die Abstandsregeln zu halten und auch die Hygienevorgaben zu beachten. Trotz der vielen Lockerungen sei man noch längst nicht am Ende der Pandemie.

Aktuelles aus Ihlow

Alle Nachrichten ansehen
50 Jahre Gemeinde Ihlow

50 Jahre Gemeinde Ihlow

Die Gemeinde Ihlow wurde am 1. Juli 1972 gegründet. Im Jahr 2022 feiert die Gemeinde Ihlow 50-jähriges Bestehen.

Wir laden alle herzlich dazu ein, gemeinsam die 50 Jahre Revue passieren zu lassen.

Jeder Ortsteil der Gemeinde hat seinen ganz eigenen Charme - hier gibt es vieles zu entdecken. Vom 12. Juni bis zum 26. Juni 2022 finden in unseren Ortsteilen verschiedene Veranstaltungen statt.

weiterlesen

Kleiderkammer Ihlow spendet 1.134,75 Euro für die Ukrainehilfe

Kleiderkammer Ihlow spendet 1.134,75 Euro für die Ukrainehilfe

Freiwillige Helferinnen und Helfer der Kleiderkammer haben am 23. April einen Kleiderflohmarkt veranstaltet. Kleidung, die für die Ukraine gespendet wurde, aktuell aber nicht benötigt wird, wurde von den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sortiert und zum Verkauf angeboten. Die Käuferinnen und Käufer konnten den Kaufpreis dabei selbst festlegen. 

weiterlesen