Gewerbegebiet Riepe-Leegmoor

Wirtschaftlich geprägt wird die Gemeinde durch eine Vielzahl von Klein- und Mittelbetrieben, insbesondere im Dienstleistungs- und Handwerksbereich.


Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Neues Rathaus in Ihlowerfehn

Herr Friedhelm Saathoff

Gemeinde Ihlow

Telefon: 04929 - 89-111
Fax: 04929 - 89-110
Email: FSaathoff(at)ihlow.de
Adresse: Alte Wieke 6, 26632 Ihlow



Nutzungsform

Gewerbegebiet (GE), Industriegebiet (GI), Mischgebiet (MI), Dorfgebiet (MD)

Größeninformation

Gesamtes Plangebiet 383.260 m²
verfügbare Fläche 0 m²

Verkehrsinfrastruktur

Autobahn BAB A 31 (1,5 km)
Bundesstraßen B 72
Internationaler Flughafen Bremen (130 km)
Regionalflughafen Emden (11 km)
Personen-/Güterbahnhof Emden (11 km)
Seehafen Emden (11 km)
Binnenhafen Bangsteder Verlaat am Ems-Jade-Kanal (5 km)
Infrastruktur ÖPNV-Verbindung vorhanden

Allgemeinbildende Schulen & Hochschule

Grundschulen, Kooperative Gesamtschule, Fachhochschule (11 km)

Anschlüsse

Stromanschluss Anschluss vorhanden (Netz der EWE)
Gasanschluss Anschluss vorhanden (Netzt der EWE)
Abwasseranschluss vorhanden (zentrale Abwassernetz der Gemeinde Ihlow)
Brauchwasseranschluss Anschluss vorhanden (Netz der OOWV)

Steuerhebesätze

Gewerbesteuer 380 %
Grundsteuer A 380 %
Grundsteuer B 370 %

Aktuelles aus Ihlow

Alle Nachrichten ansehen
50 Jahre Gemeinde Ihlow

50 Jahre Gemeinde Ihlow

Die Gemeinde Ihlow wurde am 1. Juli 1972 gegründet. Im Jahr 2022 feiert die Gemeinde Ihlow 50-jähriges Bestehen.

Wir laden alle herzlich dazu ein, gemeinsam die 50 Jahre Revue passieren zu lassen.

Jeder Ortsteil der Gemeinde hat seinen ganz eigenen Charme - hier gibt es vieles zu entdecken. Vom 12. Juni bis zum 26. Juni 2022 finden in unseren Ortsteilen verschiedene Veranstaltungen statt.

weiterlesen

Kleiderkammer Ihlow spendet 1.134,75 Euro für die Ukrainehilfe

Kleiderkammer Ihlow spendet 1.134,75 Euro für die Ukrainehilfe

Freiwillige Helferinnen und Helfer der Kleiderkammer haben am 23. April einen Kleiderflohmarkt veranstaltet. Kleidung, die für die Ukraine gespendet wurde, aktuell aber nicht benötigt wird, wurde von den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sortiert und zum Verkauf angeboten. Die Käuferinnen und Käufer konnten den Kaufpreis dabei selbst festlegen. 

weiterlesen