Überblick Corona

Untenstehend sehen Sie die Lockerungen und Einschränkungen für Niedersachsen im Überblick - ein Infoangebot des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes. Diese Übersicht wird regelmäßig aktualisiert.

Darüber hinaus gelten für unsere Gemeinde Ihlow die Allgemeinverfügungen des Landkreis Aurich. Die aktuellen Informationen und Allgemeinverfügungen des Landkreises Aurich finden Sie hier.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team der Gemeindeverwaltung Ihlow


Überblick

Eine aktualisierte Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gilt seit dem 22.09.2021.

Veranstalter und Betreiber können unabhängig von den Warnstufen der Verordnung den Zutritt auf Personen einschließlich der dienstleistenden Personen beschränken, die einen Impfnachweis oder Genesenennachweis vorlegen (2-G-Regelung). Wird diese angewendet, braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Je nach erreichter Warnstufe und Teilnehmerzahl ist der Zutritt in einigen Einrichtung auf geimpfte, genesene und getestete Personen beschränkt (3G) oder nur auf geimpfte und genesene Personen beschränkt (2G), siehe einzelne Kategorien.

Es wurden drei Warnstufen mit drei Leitindikatoren festgelegt: Dem Leitindikator „Neuinfizierte", dem Leitindikator „Hospitalisierung" und dem Leitindikator „Intensivbetten".
Das Erreichen einer Warnstufe wird durch einen Landkreis oder eine kreisfreie Stadt festgestellt, wenn der Leitindikator ‚Hospitalisierung‘ und mindestens ein weiterer Indikator die in der Verordnung dargestellten Wertebereiche erreichen. Eine detaillierte Beschreibung siehe §2 der aktuellen Verordnung. Die Einstufung der Landkreise und kreisfreien Städte sowie weitere Informationen zeigt die niedersächsische Corona-Warn-Ampel.

Jede Person hat in geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs- oder Kundenverkehrs zugänglich sind, eine medizinische Maske als Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Wichtige Links

Die Einstufung der Landkreise und kreisfreien Städte sowie weitere Informationen zeigt die niedersächsische Corona-Warn-Ampel.

Vorschriften der Landesregierung: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften/vorschriften-der-landesregierung-185856.html

FAQ der Landesregierung zu den Lockerungen: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-faq-185463.html

Zentrale Corona-Hotline der Niedersächsischen Landesregierung: 0511 120-6000

Regionale Einschränkungen

Auf regionaler Ebene kann es aktuell Sonderregelungen geben, die die landesweit gültigen Einschränkungen ergänzen oder in Teilen aufheben. Eine umfängliche Darstellung dieser Regelungen ist im Tourismus-Wegweiser aktuell leider nicht umfänglich möglich. Bitte besuchen Sie die amtlichen Info-Dienste für das Bundesland. Links siehe „Wichtige Informationen“.

Aktuelle Fallzahlen des RKI

Allgemeine Hinweise

Bereich Art der Einschränkung

Einreisebeschränkungen

Nach der Bundeseinreiseverordnung vom 30. Juli 2021 müssen Personen, die das zwölfte Lebensjahr vollendet haben, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten PCR-Tests oder Antigentest.
Bei Einreise darf der PCR Test höchstens 72 Stunden alt sein und der Antigentest höchstens 48 Stunden (Hochinzidenzgebiet) bzw. 24 Stunden (Virusvariantengebiet) alt sein.

Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter www.einreiseanmeldung.de anmelden (digitale Einreiseanmeldung).

Quarantäne:

Einreise aus Hochrisikogebiet: Zehn Tage, Verkürzung ab ersten Tag mit Impf-/Genesenennachweis oder ab fünften Tag mit negativem Test. Für Kinder unter zwölf Jahre endet die Quarantäne auch ohne Test bereits nach fünf Tagen.
Einreise aus Virusvariantengebiet: 14 Tage, Verkürzung ab ersten Tag mit entsprechendem Impfnachweis möglich, Verkürzung bei Herabstufung zum Hochrisikogebiet während der Quarantänezeit mit Impf-/Genesenennachweis.

Zusammenfassende Grafik der Bundesregierung

Aktuell vom RKI festgelegte internationale Risikogebiete

Kontaktbeschränkungen

Jede Person hat Kontakte zu anderen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Jede Person soll zudem private Reisen einschließlich tagestouristische Ausflüge sowie private Besuche vermeiden.

Ein vorgesehener Test auf das Vorliegen des Corona-Virus muss durchgeführt werden durch
1. Eine PCR-Testung, deren Testungsergebnis dann bis 48 Stunden nach der Testung gültig ist,
2. Einen PoC-Antigen-Test zur patientennahen Durchführung, dessen Testungsergebnis dann bis 24 Stunden nach der Testung gültig ist, oder
3. einen Test zur Eigenanwendung (Selbsttest), der durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassen und auf der Website https://www.bfarm.de/DE/Medizinprodukte/Antigentests/_node.html gelistet ist, dessen Testungsergebnis dann bis 24 Stunden nach der Testung gültig ist.
Weitere Vorgaben siehe Verordnung

Die Testung muss vor dem Betreten der Einrichtung, des Betriebs oder Veranstaltungsorts durch die Besucherin oder den Besucher durchgeführt werden. Eine Testung nach Nr. 2 oder 3 muss
1. vor Ort unter Aufsicht der- oder desjenigen stattfinden, die oder der der jeweiligen Schutzmaßnahme unterworfen ist,
2. unter Aufsicht einer anderen Person stattfinden, die einer Schutzmaßnahme nach dieser Verordnung unterworfen ist,
3. im Rahmen einer betrieblichen Testung im Sinne des Arbeitsschutzes durch Personal, das die dafür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzt, erfolgen oder
4. von einem Leistungserbringer nach § 6 Abs. 1 TestV vorgenommen oder überwacht werden.

Abstandsregeln

Personen und Gruppen sollen wenn möglich einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten. Ferner werden eine ausreichende Hygiene und das Belüften geschlossener Räume empfohlen.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Jede Person hat in geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs- oder Kundenverkehrs zugänglich sind, eine medizinische Maske als Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
Dies gilt auch für Personen, die
- an einer privaten Veranstaltung in geschlossenen Räumen teilnehmen, wenn die Teilnehmerzahl 25 Teilnehmer zuzüglich
a) Personen, die einen Impfnachweis, einen Genesenennachweis oder einen Nachweis über eine negative Testung vorlegen,
b) Kindern, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder noch nicht eingeschult sind, sowie
c) Schüler, die im Rahmen eines verbindlichen schulischen Testkonzepts regelmäßig getestet werden,
übersteigt, unabhängig vom Veranstaltungsort,
- Verkehrsmittel des Personenverkehrs oder die dazugehörigen Einrichtungen in geschlossenen Räumen, wie zum Beispiel an Haltestellen, Bahnhöfen, Flughäfen und Fähranlegern,
- als Fahrgäste an touristischen Bus-, Schiffs- und Kutschfahrten teilnehmen, es sei denn, dass alle Fahrgäste nach § 8 Abs. 4 Satz 1 einen Impfnachweis, einen Genesenennachweis oder einen Nachweis über eine negative Testung vorlegen,
- an einer Sitzung, Zusammenkunft oder Veranstaltungin geschlossenen Räumen teilnehmen,
- Tätigkeiten und Dienstleistungen ausüben, die den Abstand nach § 1 Abs. 2 Satz 1 naturgemäß unterschreiten, insbesondere im Rahmen der Gesundheitsversorgung, der Pflege von Personen oder des Handels.
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Ferner werden eine ausreichende Hygiene und das Belüften geschlossener Räume empfohlen.

Einzelhandel

Eingeschränkt geöffnet.

Steuerung des Zutritts; Hygienekonzept erforderlich; Medizinische Maske in geschlossenen Räumen erforderlich.

Gottesdienste

Gestattet; Unabhängig von der Teilnehmerzahl zulässig.

Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

Fitness und Breitensport

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Erhöhte Hygienemaßnahmen; Hygienekonzept erforderlich.
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben

Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Eingeschränkt geöffnet.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.
Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Hygienekonzept erforderlich; Steuerung des Zutritts.
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Bei privaten Feiern mit mehr als 25 Teilnehmern (zuzüglich geimpfte, genesene und geteste Personen sowie Kinder unter sechs Jahren): Hygienekonzept erforderlich.
Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.
Veranstaltungen ab 25 Teilnehmer: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Freizeit

Bereich Öffnung & Zugang Aufenthalt & Hygiene Weitere Informationen

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Eingeschränkt geöffnet.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte und Genesene (2G), in Außenbereiche für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).

Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt geöffnet.
Steuerung des Zutritts; Medizinsche Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Innenräumen (außer am Sitzplatz); Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen.

Bei Warnstufe zwei oder drei: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte und Genesene (2G), in Außenbereiche für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G), dann keine Maske und kein Abstand notwendig.
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Biergärten und Außengastronomie

Geöffnet.

Bei Warnstufe zwei oder drei: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte und Genesene (2G), in Außenbereiche für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt geöffnet.
Steuerung des Zutritts; Medizinsche Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Innenräumen (außer am Sitzplatz); Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen.
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Bei Warnstufe zwei oder drei: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte und Genesene (2G), in Außenbereiche für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G), dann keine Maske und kein Abstand notwendig.

Bars, Pubs und Kneipen

Eingeschränkt geöffnet.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte und Genesene (2G), in Außenbereiche für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.
Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt geöffnet.
Steuerung des Zutritts; Medizinsche Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Innenräumen (außer am Sitzplatz); Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen.
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Bei Warnstufe zwei oder drei: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte und Genesene (2G), in Außenbereiche für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G), dann keine Maske und kein Abstand notwendig.

Discotheken und Clubs

Eingeschränkt geöffnet.

Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei Zutritt nur für Geimpfte und Genesene (2G).
Bei Warnstufe drei sind Innenbereiche geschlossen, Zutritt in Außenbereiche nur für Geimpfte und Genesene (2G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.

Die Zahl der Gäste darf die Hälfte der zulässigen Personenkapazität der Einrichtung nicht überschreiten.
Elektronische Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt geöffnet.
Steuerung des Zutritts; Medizinsche Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Innenräumen (außer am Sitzplatz, und außer wenn der Betreiber den Zugang auf Gäste beschränkt, die einen Impfnachweis oder Genesenennachweis vorlegen); Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen.
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Bei Warnstufe zwei oder drei: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte und Genesene (2G), dann keine Maske und kein Abstand notwendig.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Eingeschränkt geöffnet.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.
Falls nicht geimpft oder genesen: Zweimal wöchentlich Vorlage eines erneuten Tests.
Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt geöffnet;

Steuerung des Zutritts; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in öffentlichen geschlossenen Räumen verpflichtend; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich;

Bei Warnstufe drei FFP2-Maske erforderlich.
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Regelungen für auf dem Gelände der Anlage gelegene Verkaufsstellen einschließlich mobiler Verkaufsstellen und Gastronomiebetriebe siehe Restaurants, Außengastronomie etc.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Eingeschränkt geöffnet.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.

Falls nicht geimpft oder genesen: Zweimal wöchentlich Vorlage eines erneuten Tests.
Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt geöffnet;

Steuerung des Zutritts; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in öffentlichen, geschlossenen Räumen verpflichtend; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich;
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Regelungen für auf dem Gelände der Anlage gelegene Verkaufsstellen einschließlich mobiler Verkaufsstellen und Gastronomiebetriebe siehe Restaurants, Außengastronomie etc.

Privatunterkünfte

Eingeschränkt geöffnet.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.

Falls nicht geimpft oder genesen: Zweimal wöchentlich Vorlage eines erneuten Tests.
Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt geöffnet;

Steuerung des Zutritts; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in öffentlichen, geschlossenen Räumen verpflichtend; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich;
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Regelungen für auf dem Gelände der Anlage gelegene Verkaufsstellen einschließlich mobiler Verkaufsstellen und Gastronomiebetriebe siehe Restaurants, Außengastronomie etc.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Eingeschränkt geöffnet.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.

Falls nicht geimpft oder genesen: Zweimal wöchentlich Vorlage eines erneuten Tests.
Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt geöffnet;

Steuerung des Zutritts; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich;
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Regelungen für auf dem Gelände der Anlage gelegene Verkaufsstellen einschließlich mobiler Verkaufsstellen und Gastronomiebetriebe siehe Restaurants, Außengastronomie etc.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln

Bei touristischen Schiffsfahrten und sonstigen touristischen Dienstleistungen: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen, Aushang und Durchsage der Hygienemaßnahmen verpflichtend.

- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben

Busreisen

Eingeschränkt zulässig.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend beim Betreten und im Fahrzeug; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich;
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben

Airports

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

Erlaubt.

Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Erhöhte Hygienemaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich.
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben

Für Verkaufsstellen und Restaurationsbetriebe gelten die Angaben unter Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Eingeschränkt zulässig.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.
Ab 25 Teilnehmer: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Mehr als 1 000 bis zu 5 000 Teilnehmer: Sowohl unter freiem Himmel als auch in geschlossenen Räumen unter vorheriger Zulassung der zuständigen Behörden (außer Messen, wenn nicht mehr als 50 Prozent der Personenkapazität erreicht wird und Wochenmärkte). Impfnachweis, Genesenennachweis oder Nachweis über negative Testung notwendig. Dokumentationspflicht personenbezogener Daten. Mit sitzendem Publikum und festen Sitzplätzen: zu jeder unbekannten Person ist ein Abstand von 1 Meter mit einer Besetzung von je einem freien Sitz rechts und links und reihenweise versetzten freien Plätzen (Schachbrettbelegung) einzuhalten (außer jeder trägt eine Maske). Bei Warnstufe 2 PCR-Test. Bei Warnstufe 3 in geschlossenen Räumen beschränkt auf Geimpfte und Genesene (2G). Im Freien 3G (PCR-Test).

Mehr als 5 000 Teilnehmer: Sowohl unter freiem Himmel als auch in geschlossenen Räumen: Können unter Voraussetzungen von den Behörden zugelassen werden: Erweitertes Hygienekonzept mit Zuweisung eines festen Sitzplatzes, Schachbrettbelegung der Sitzplätze, Maßnahmen zur Lenkung und Aufteilung der Besucherströme beim Zugang, während der Veranstaltungspausen und beim Verlassen der Veranstaltung, Einschränkung des Alkoholkonsums); Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Impfnachweis, Genesenennachweis oder Nachweis über negative Testung notwendig. (außer bei Messen, wenn nicht mehr als 50 Prozent der Personenkapazität erreicht wird). Warnstufen wie bei 1000 bis 5000 Teilnehmer.

Veranstaltungen mit mehr als 25.000 Teilnehmern oder einer Auslastung von mehr als 50 Prozent der Personenkapaziät sind nicht zulässig (gilt nicht, wenn nur geimpfte oder genesene Personen).

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Erhöhte Hygienemaßnahmen; - Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.
Mehr als 1 000 Teilnehmer: Bei Warnstufe 2 in geschlossenen Räumen FFP2-Maske. Bei Warnstufe 3 im Freien FFP2-Maske.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Eingeschränkt zulässig.

Bei Warnstufe drei PCR-Test notwendig.
Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Mehr als 1 000 bis zu 5 000 Teilnehmer: Zulässig, wenn nicht mehr als 50 Prozent der Personenkapazität erreicht wird (gilt nicht bei nur Geimpften und Genensenen). Zuvor mit der zuständigen Behörde abgestimmtes Hygienekonzept erforderlich; Die zuständige Behörde kann die Durchführung der Messe ab Bekanntgabe der Warnstufe drei beschränken oder untersagen.
Impfnachweis, Genesenennachweis oder Nachweis über negative Testung notwendig. Dokumentationspflicht personenbezogener Daten. Mit sitzendem Publikum und festen Sitzplätzen teilnehmen: zu jeder unbekannten Person ist ein Abstand von 1 Meter mit einer Besetzung von je einem freien Sitz rechts und links und reihenweise versetzten freien Plätzen (Schachbrettbelegung) einzuhalten (außer jeder trägt eine Maske).

Veranstaltungen mit mehr als 25.000 Teilnehmern oder einer Auslastung von mehr als 50 Prozent der Personenkapaziät sind nicht zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Erhöhte Hygienemaßnahmen; - Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Eingeschränkt zulässig.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.
Ab 25 Teilnehmer: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Mehr als 1 000 bis zu 5 000 Teilnehmer: Sowohl unter freiem Himmel als auch in geschlossenen Räumen unter vorheriger Zulassung der zuständigen Behörden (außer Messen, wenn nicht mehr als 50 Prozent der Personenkapazität erreicht wird und Wochenmärkte). Impfnachweis, Genesenennachweis oder Nachweis über negative Testung notwendig. Dokumentationspflicht personenbezogener Daten. Mit sitzendem Publikum und festen Sitzplätzen: zu jeder unbekannten Person ist ein Abstand von 1 Meter mit einer Besetzung von je einem freien Sitz rechts und links und reihenweise versetzten freien Plätzen (Schachbrettbelegung) einzuhalten (außer jeder trägt eine Maske). Bei Warnstufe 2 PCR-Test. Bei Warnstufe 3 in geschlossenen Räumen beschränkt auf Geimpfte und Genesene (2G). Im Freien 3G (PCR-Test).

Mehr als 5 000 Teilnehmer: Sowohl unter freiem Himmel als auch in geschlossenen Räumen: Können unter Voraussetzungen von den Behörden zugelassen werden: Erweitertes Hygienekonzept mit Zuweisung eines festen Sitzplatzes, Schachbrettbelegung der Sitzplätze, Maßnahmen zur Lenkung und Aufteilung der Besucherströme beim Zugang, während der Veranstaltungspausen und beim Verlassen der Veranstaltung, Einschränkung des Alkoholkonsums); Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Impfnachweis, Genesenennachweis oder Nachweis über negative Testung notwendig. (außer bei Messen, wenn nicht mehr als 50 Prozent der Personenkapazität erreicht wird). Warnstufen wie bei 1000 bis 5000 Teilnehmer.

Veranstaltungen mit mehr als 25.000 Teilnehmern oder einer Auslastung von mehr als 50 Prozent der Personenkapaziät sind nicht zulässig (gilt nicht, wenn nur geimpfte oder genesene Personen).

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Erhöhte Hygienemaßnahmen; - Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.
Mehr als 1 000 Teilnehmer: Bei Warnstufe 2 in geschlossenen Räumen FFP2-Maske. Bei Warnstufe 3 im Freien FFP2-Maske.

Kleinkunst und Kultur

Eingeschränkt zulässig.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.
Ab 25 Teilnehmer: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Mehr als 1 000 bis zu 5 000 Teilnehmer: Sowohl unter freiem Himmel als auch in geschlossenen Räumen unter vorheriger Zulassung der zuständigen Behörden (außer Messen, wenn nicht mehr als 50 Prozent der Personenkapazität erreicht wird und Wochenmärkte). Impfnachweis, Genesenennachweis oder Nachweis über negative Testung notwendig. Dokumentationspflicht personenbezogener Daten. Mit sitzendem Publikum und festen Sitzplätzen: zu jeder unbekannten Person ist ein Abstand von 1 Meter mit einer Besetzung von je einem freien Sitz rechts und links und reihenweise versetzten freien Plätzen (Schachbrettbelegung) einzuhalten (außer jeder trägt eine Maske). Bei Warnstufe 2 PCR-Test. Bei Warnstufe 3 in geschlossenen Räumen beschränkt auf Geimpfte und Genesene (2G). Im Freien 3G (PCR-Test).

Mehr als 5 000 Teilnehmer: Sowohl unter freiem Himmel als auch in geschlossenen Räumen: Können unter Voraussetzungen von den Behörden zugelassen werden: Erweitertes Hygienekonzept mit Zuweisung eines festen Sitzplatzes, Schachbrettbelegung der Sitzplätze, Maßnahmen zur Lenkung und Aufteilung der Besucherströme beim Zugang, während der Veranstaltungspausen und beim Verlassen der Veranstaltung, Einschränkung des Alkoholkonsums); Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Impfnachweis, Genesenennachweis oder Nachweis über negative Testung notwendig. (außer bei Messen, wenn nicht mehr als 50 Prozent der Personenkapazität erreicht wird). Warnstufen wie bei 1000 bis 5000 Teilnehmer.

Veranstaltungen mit mehr als 25.000 Teilnehmern oder einer Auslastung von mehr als 50 Prozent der Personenkapaziät sind nicht zulässig (gilt nicht, wenn nur geimpfte oder genesene Personen).

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Erhöhte Hygienemaßnahmen; - Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.
Mehr als 1 000 Teilnehmer: Bei Warnstufe 2 in geschlossenen Räumen FFP2-Maske. Bei Warnstufe 3 im Freien FFP2-Maske.

Regelungen für auf dem Gelände der Anlage gelegene Verkaufsstellen einschließlich mobiler Verkaufsstellen und Gastronomiebetriebe siehe Restaurants, Außengastronomie etc.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Eingeschränkt zulässig.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.
Ab 25 Teilnehmer: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in geschlossenen Räumen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich;
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Regelungen für auf dem Gelände der Anlage gelegene Verkaufsstellen einschließlich mobiler Verkaufsstellen und Gastronomiebetriebe siehe Restaurants, Außengastronomie etc.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Eingeschränkt zulässig.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.
Ab 25 Teilnehmer: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in geschlossenen Räumen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich;
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Regelungen für auf dem Gelände der Anlage gelegene Verkaufsstellen einschließlich mobiler Verkaufsstellen und Gastronomiebetriebe siehe Restaurants, Außengastronomie etc.

Geführte Touren und Aktivitäten

Eingeschränkt zulässig.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.
Ab 25 Teilnehmer: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Erhöhte Hygienemaßnahmen; - Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Freibäder

Eingeschränkt geöffnet.

Ab 25 Teilnehmer: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.

Eingeschränkt geöffnet.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen;
- Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Freizeitbäder

Eingeschränkt geöffnet.
Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt geöffnet.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend (außer beim Schwimmen); - Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Eingeschränkt zulässig.
Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.

Veranstaltungen ab 25 Teilnehmer: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt geöffnet.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in geschlossenen Räumen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; - Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Regelungen für auf dem Gelände der Anlage gelegene Verkaufsstellen einschließlich mobiler Verkaufsstellen und Gastronomiebetriebe siehe Restaurants, Außengastronomie etc.

Freizeitparks

Eingeschränkt zulässig.
Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.
Veranstaltungen ab 25 Teilnehmer: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in geschlossenen Räumen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; - Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Regelungen für auf dem Gelände der Anlage gelegene Verkaufsstellen einschließlich mobiler Verkaufsstellen und Gastronomiebetriebe siehe Restaurants, Außengastronomie etc.

Theater und Oper

Eingeschränkt zulässig.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.
Veranstaltungen ab 25 Teilnehmer: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Erhöhte Hygienemaßnahmen; - Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Regelungen für auf dem Gelände der Anlage gelegene Verkaufsstellen einschließlich mobiler Verkaufsstellen und Gastronomiebetriebe siehe Restaurants, Außengastronomie etc.

Museen und Ausstellungen

Eingeschränkt zulässig.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.
Veranstaltungen ab 25 Teilnehmer: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt zulässig.
Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Erhöhte Hygienemaßnahmen; - Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Regelungen für auf dem Gelände der Anlage gelegene Verkaufsstellen einschließlich mobiler Verkaufsstellen und Gastronomiebetriebe siehe Restaurants, Außengastronomie etc.

Kinos

Eingeschränkt zulässig.

Bei Warnstufe eins oder Leitindikator "Neuinfizierte" über 50: Zutritt in geschlossenen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe zwei oder drei auch unter freiem Himmel beschränkt auf Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G).
Bei Warnstufe drei im Falle von Testpflicht PCR-Test notwendig.
Veranstaltungen ab 25 Teilnehmer: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten;

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Erhöhte Hygienemaßnahmen; - Ab Warnstufe 3 ist eine FFP2-Maske vorgeschrieben
Bei Anwendung der 2-G-Regelung: Es braucht keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten werden.

Regelungen für auf dem Gelände der Anlage gelegene Verkaufsstellen einschließlich mobiler Verkaufsstellen und Gastronomiebetriebe siehe Restaurants, Außengastronomie etc.

Aktuelles aus Ihlow

Alle Nachrichten ansehen